Die Wahlen 2018 sind vorbei und haben eine gestärkte Mitte hervorgebracht. Mit der Einbindung der „neuen“ BDP, können die Kräfte neu gebündelt werden. Zudem konnte der Gemeinderatssitz von Konrad Hädener erfolgreich verteidigt werden. Wir sind stolz, dass er seine erfolgreiche Arbeit nun weitere vier Jahre fortführen kann.

Mit der Gründung der neuen Partei „die Mitte“ und dem Wegfall der CVP im Jahr 2022, wurden die Karten neu gemischt. Die GLP hat sich entschieden, wieder in die politische Mitte zu den früheren Partnern EVP und EDU zu wechseln. Die beiden Fraktion sichern weiterhin eine starke Vertretung der nachhaltigen Themen. Die beiden Fraktionen werden sich eng abstimmen und in wichtigen Themen beraten. Wie bisher wird die Mitte das Zünglein an der Waage spielen, da weder links (17 Sitze) noch rechts (10 resp. 13 Sitze) eine Mehrheit zu erreichen ist.

Alle nun vereinten Parteien danken den Thuner Wählerinnen und Wähler für das Vertrauen und versprechen, sich weiterhin für „unser aller“ Thun einzusetzen.